Leguminosen

Heimische Körnerleguminosen sind ein Beitrag zur nachhaltigen Landwirtschaft. Wir brauchen alternative Eiweißquellen in der Fütterung. Wer die Abhängigkeit von Soja-Importen verringern will muss die Versorgung mit gentechnikfreien heimischen Futtermitteln sicherstellen. Die hessische Landesregierung hat dazu eine „Eiweißpflanzenstrategie“ aufgelegt.


20 % des Gesamtproteinbedarfs werden in der hessischen Tierhaltung mit Ergänzungsfuttermitteln gedeckt. Um die Wende bei proteinhaltigen Futtermitteln zu schaffen, müssen Potenziale auf Acker und Grünland erschlossen werden. Hierzu leistet der Landesbetrieb Landwirtschaft mit Beratungsschwerpunkten im Anbau und der hofeigenen Verwertung heimischer Leguminosen einen wichtigen Beitrag. Offene produktionstechnische Fragen zur Verbesserung der Erträge und der Ertragstreue werden in Feldversuchen erprobt.


Die Systemwirkungen dieser Kulturen entlang der Wertschöpfungskette wurden zuletzt beim hessischen Leguminosentag deutlich.